Render-Wahnsinn

So würde der Ferrari F40 heute aussehen

Designer Samir Sadhikov hat so einige Projekte am Laufen – vor allem im automobilen Sektor. Doch für ein ganz persönliches Anliegen hat der Renderexperte sich ein Jahr lang Zeit genommen: Der ikonische Ferrari F40 sollte in neuem Glanz erstrahlen. Nicht weil er aus der Mode gekommen ist, sondern gerade weil er so enorm beliebt ist. Das Ergebnis sind die Renderings auf dieser Seite, die jedem Petrolhead die Freudentränen in die Augen treiben.

Text: Jakob Stantejsky / Fotos: © Samir Sadhikov

Sind wir uns ehrlich: Eigentlich kann man sich nur die Finger verbrennen, wenn man am Ferrari F40 herumdoktort. Doch da Samir Sadhikov den F40 nicht „besser“ machen will, sondern lediglich eine alternative, moderne Version des legendären Sportwagens erschaffen hat, funktioniert sein Projekt verdammt gut. Denn der Designer lässt dem F40 Tribute seine charakteristischen Züge – so verfügt auch das schnittige Rendering über den einzigartigen Heckspoiler, die markigen Radkästen und die vierfachen Rücklichter – man erkennt das Original zweifelsfrei wieder. Doch gleichzeitig ist die ganze Geschichte so wahnsinnig aggressiv und aerodynamisch zerfurcht wie es sich eigentlich für moderne Hypercars gehört. Summa summarum: Schaut einfach geil aus, das Teil.

Leider handelt es sich bei diesen Renderings um keine Teaserbilder von Ferrari oder sonstige Hoffnungsträger, sondern einfach um Herrn Sadhikovs Idee. Wir finden allerdings, dass selten eine Idee so umsetzungswürdig war. Schon klar, diese Träumerei wird so gut wie sicher nie wahr werden. Aber ein Bisschen bleiben wir trotzdem noch vor dem Bildschirm kleben und glotzen einfach nur gierig. Sicher schließen sich uns ein paar von euch an – herzlich willkommen!

Wenn ihr noch mehr Arbeiten von Samir Sadhikov sehen wollt, besucht doch mal seine Instagram-Seite…