Hot

Volvo übernimmt Haftung bei autonomen Autos

Brave new world

Volvo übernimmt Haftung bei autonomen Autos

Das ist mutig. Volvo will bei Unfällen mit den eigenen selbstfahrenden Autos die volle Haftung übernehmen, das kündigt jetzt Hakan Samuelsson, der Firmenchef des schwedischen Autobauers, an.

von Rainer Behounek

Bisher war die Frage der Haftung die große Krux am autonomen Fahren. Derzeit liegt die Verantwortung beim Fahrer. Bisher haben sich alle Hersteller bedeckt gehalten, wenn es um die Haftungsfrage geht. Alle experimentieren sie mit selbstfahrenden Maßnahmen, doch keine hatte bisher den Mut, Unfälle auf die eigene Kappe zu nehmen.

Vor allem auf monotonen Strecken mit wenig potenziellen Gefahren (Gegenverkehr, Fußgänger) ist die Technologie sinnvoll, da sich so die Zeit, die im Auto verbracht wird, besser nutzen lässt.

Volvo testet autonom fahrende Fahrzeuge und verbaut sehr abgespeckte Mechanismen in aktuelle Fahrzeuge wie den XC90, der über einen kleinen Zeitraum die Spur auf der Autobahn hält. Bis 2018 wollen die Schweden in Göteborg 100 Fahrzeuge im Rahmen von „Drive Me“ selbstständig fahren lassen.

Rainer Behounek

War bis 2017 Teil der Motorblock-Redaktion.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"