Was passiert, wenn man 5 verschiedene Treibstoffe tankt?

Den falschen Treibstoff in sein Auto zu tanken ist eine Schreckensvision, die jedem Autofahrer schon mal durch den Kopf gespukt ist. Aber vielleicht müssen wir uns doch gar nicht so ins Hemd machen.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: Screenshot via Garage 54

Denn wie immer ist des Autofahrers Albtraum die Inspiration für ein Video von Garage 54. Und weil die Russen nichts halbherzig, sondern alles mit voller Power angehen, füttern sie ihren Lada gleich mit fünf verschiedenen Treibstoffen. Je fünf Liter pro Drink bekommt das bemitleidenswerte Vehikel zum Genuss verabreicht. Der Ottomotor muss also nicht nur mit vier verschiedenen Arten von Benzin mit 92 bis 100 Oktan zurechtkommen, sondern kriegt als Spezialwürze auch noch einen kräftigen Schluck Diesel ab.


Ob 20 Prozent Diesel im Tank schon ausreichen, um den Lada zu killen? Tatsächlich lässt sich der unverwüstliche Russe nicht das winzigste Symptom anmerken. Vom Anlassen bis hin zur Spazierfahrt läuft alles rund, leise und einfach fad ab. Fast schon ein bisschen enttäuschend, nicht wahr? Wie hoch der Anteil an Diesel sein dürfte, bevor das Auto krachen geht, erfahren wir im Video leider nicht.

Zum Abschluss kann ich euch noch eine persönliche Anekdote zum Besten geben: Ich war schon live dabei, als jemand Benzin in ein Dieselfahrzeug gekippt hat. Da der Irrtum allerdings schon nach den ersten zwei, drei Litern bemerkt wurde, konnte der Rest des Tanks mit Diesel aufgefüllt werden und es gab keinerlei Probleme. Leider genauso fad, sorry …