Sonderedition

BMW feiert: 30 Jahre M3/M4 Cabrio

Man muss die Feste feiern wie sie fallen. Und sie fallen oft bei BMW. 2015 wurde das 30 jährige Bestehen des M5 mit einer Sonderedition zelebriert, 2016 zollte man dem M3 mit der „30 Jahre M3 Edition“ Respekt. Und weil die Tage länger werden, die Temperaturen höher (zumindest theoretisch) und die Sonne sich wieder öfters zeigt, wird die Party der Bayern nun aus dem Beisl in den Gastgarten verlegt!

Text: Maximilian Barcelli

Denn das BMW M4 Cabrio feiert Geburtstag, den dritten Runden um genau zu sein. Die erste Generation des Freiluft-M4, der damals noch den Namen M3 Cabrio trug und ab 1988 den Markt bereicherte, konnte mit Vierzylinder-Motor und 195 PS (später bis zu 215 Pferdestärken) beeindrucken. Schon bei der zweiten Generation stieg man dann auf sechs Töpfe, die strickt in Reih und Glied stehen, um. Der Motor setzte sich biy heute durch: Von der zweiten bis zur aktuellen Generation, der fünften, arbeiteten die Bayern mit Reihensechser. Einzig und alleine die vierte Generation tanzte aus der Reihe. Die bot nämlich ein ganz besonderes, fahrerisches Erlebnis: Ein V8-Hochdrehzahl-Motor sorgte nicht nur für ordentlich Längsdynamik, sondern auch für eine einzigartige Klangkulisse, die man noch dazu an der frischen Luft genießen konnte.

Die aktuelle Generation, der eben diese Sonderedition spendiert wurde, war übrigens auch die erste, die die Modellbezeichnung M4 erhielt. Mittlerweile ist sie auch schon wieder seit vier Jahren im Einsatz, ein frisches Geburtstags-M4 Cabrio kommt daher nicht schlecht. Und man darf sich einiges erwarten: Das „30 Jahre M4 Cabrio“-Modell kommt nämlich mit serienmäßigen Competition-Paket daher. Heißt konkret: Mehr Power und satterer Sound.

Optisch hebt sich das BMW M4 Cabrio Edition 30 Jahre vor allem farblich vom Standart-M4 ab. Die zwei Lackierungen „Mandarin II uni“ und „Macaoblau metallic“ erinnern an die ersten beiden Generationen des Sport-Cabriolets. Im Innenraum lassen einen die „Edition 30 Jahre“-Schriftzüge auf den Einstiegsleisten und den Kopfstützen ja nicht vergessen, dass man eine Sonderedition fährt. Eine von 300, um genau zu sein. So viele M4 Cabrio Edition 30 Jahre werden nämlich gebaut, aber auch das vergisst man dank des „1/300“-Schriftzuges auf der Interieurleiste nicht so schnell.