Die Retro-Replica

Caterham Seven Sprint

Ein Retroauto als Replica eines noch retrograderen Auto zu bauen, das können nur die Engländer. So kupfert der Caterham 7 nun den noch älteren Lotus 7 und in Goodwood springen sie alle im Kreis.

Von Franz J. Sauer

Gut 37.000 Pfund (rund 43.000 Euro also) für Fred Feuerstein’s Karre? Nun, das ist kaum undenkbar im retroverrückten Großbritannien. Die Maschine kommt von Suzuki (3 Zylinder, 80 PS), das Gewicht ist verschwindend (unter 600 Kilo) und das Ur-Design des Caterham Seven Sprint stammt ja auch noch vom legendären Colin Chapman – wir erinnern uns, der Mann mit der Kappe und Lotus-Gründer, der unserem Jochen Rindt hohle Bremswellen in den Formel 1 Wagen einbaute, die diesem (verkürzt gesagt) das Leben kosteten.

Keine Leistung, kein Gewicht

Vor gut 60 Jahren ließ Chapman mit dem Lotus 7 den Ur-Siebener vom Stapel, schön streng nach seiner Devise, fehlende Leistung durch fehlendes Gewicht zu kompensieren. Seit 44 Jahren baut nun schon Caterham die offizielle Replica und der Seven Sprint, stilecht auf dem Festival of Speed zu Goodwood präsentiert, gibt hier sozusagen die Retro-Replica. Very british.

Ach ja: es gibt auch sportivere Caterhams im Angebot, hier ein paar Appetithäppchen in Bildergestalt …

Bilder: Caterham