Der brutalste McLaren der Welt

McLaren teast den P15 an!

Schon Ende Juli hatten wir das Vergnügen, euch vom McLaren P15 zu berichten, dessen Existenz damals irgendwo zwischen Gerücht und Fakt angesiedelt war. Dass er so-gut-wie-sicher-eh kommen wird, war natürlich irgendwo klar, aber die offizielle Bestätigung der Briten hat bisher noch gefehlt. Jetzt wurde allerdings auch dieses Puzzlestück eingesetzt und somit dürfen wir nun hochoffiziell schmachten! Der Auspuff schaut schon mal nach MEHR POWER aus.

Text: Jakob Stantejsky

Denn der P15 wird der schnellste und brutalste McLaren, den es je gegeben hat – abgesehen von Formel 1-Boliden selbstverständlich. Viel ist zwar, wie schon im Juli, immer noch nicht bekannt, doch mittlerweile zeichnet sich ab, dass der neue McLaren-Obermotz doch nicht mit Hybridantrieb daherstürmen soll, sondern ganz traditionell rein auf den Verbrenner vertraut. Die rund 800 PS, die unter seine Haube schlummern dürften, sorgen im Verbund mit 250 Kilo Abspeckkur im Vergleich zum legendären P1 für die beste Leistungs-Gewichts-Relation, die ein McLaren je zu bieten hatte. Den Gerüchten zufolge wird die Power von demselben Biturbo-V8 geliefert, der auch alle anderen neuen Modelle der Engländer befeuert. Ob es sich nun um die Standard-3,8 Liter-Version oder die 4,0 Liter-Variante des 720S handeln wird, kann bisher nur gerätselt werden.

Im Video könnt ihr den P15 übrigens in voller Verkleidung betrachten, doch auch verhüllt mutet das gute Stück schon ziemlich sexy an. Die Spitze der McLaren-Nahrungskette bleibt der P15 übrigens nicht für lange Zeit, denn schon seit Längerem geistert der sogenannte BP23 durch die Gerüchteküche. Der soll ein Dreisitzer im Stile des alten F1 werden – wenn das nicht Ultramegahypercar schreit, was dann?