Drag Race: Deutschland und Fernost

Nissan GT-R vs. Audi RS7 vs. Mercedes-AMG E 63

Da hat Top Gear aber eine illustre Runde zusammengewürfelt: Die Briten lassen ein leistungsstarkes Coupé, eine ebenfalls brachiale Limousine und einen waschechten Sportwagen gegeneinander antreten.

Text: Maximilian Barcelli

In der Welt der Drag Races ist nichts unmöglich: Von gedopten Kompaktwagen, die Supersportautos in die Schranken weisen, bis hin zu einer Luxus-Limousine inklusive V12-Motor, die den kleinen Bruder die Leviten liest. Die britische Fernsehshow Top-Gear hat eine Limousine, ein Coupé und einen Sportwagen gegeneinander antreten lassen. Während es sich um die Limousine und das Coupé um deutsche Fabrikate handelt, kommt der Sportwagen aus Fernost: Der Nissan GT-R, alias Godzilla, kämpft gegen den Audi RS7 performance und den Mercedes-AMG E63 S.

Ein, zumindest auf dem Datenblatt, sehr faires Drag Race. Alle Fahrzeuge haben Allrad-Antrieb in petto und leisten ungefähr gleich viel: Der V8 des AMG stemmt 612 Pferdchen, der RS7, welcher ebenfalls mit einem zwangsbeatmeten V8 angetrieben wird, liefert 605 PS während der GT-R „nur“ mit 570 PS auskommen muss, die ein aus einem V6-Aggregat geschöpft werden.

Ob sich deutscher Premium mit der gewaltigen Power durchsetzt, oder ob der Nissan GT-R die Nase vorne hat, seht ihr im Video. Übrigens, das Rennen beginnt erst knapp nach der ersten Minute und eines sei noch gesagt: Es wird verdammt knapp!