Auf Jobsuche im Video

Stuntdriver bewirbt sich bei The Grand Tour

Nachdem Mark Webber letzte Woche grobe Probleme damit zu haben schien, seine Anstellung bei Porsche nicht seine Professionalität trüben zu lassen, geht die Suche nach einem neuen Fahrer für The Grand Tour weiter. Da Jeremy Clarksons Vorschlag also keinen Erfolg hatte, kommt diesmal nun ein Input von Richard Hammond. Ein unbekannter Stuntdriver wäre doch perfekt für die Show, oder? Schnell, präzise, furchtlos und nicht mit Vorurteilen belastet.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: The Grand Tour

Auch diesmal sind die Kollegen äußerst skeptisch eingestellt, die drei Briten haben sich eben immer auf der Schaufel. Doch selbst Clarkson und May müssen nach den ersten Kurven zugeben, dass Hammonds Kandidat eine durchaus vielversprechende Leistung im Renault Clio zeigt. Blöd nur, dass ihm auf den letzten Metern sein Stuntdriver-Instinkt in die Quere kommt, sonst hätte er womöglich eine respektable Zeit auf die Strecke paniert. Die Suche nach einem neuen Fahrer geht somit weiter und Mr Hammond darf sich wohl eine Menge blöder Sprüche anhören. Aber cool und actionreich ausgeschaut hat das Ganze dennoch – eigentlich perfekt für die Serie.