FeatureHotVideo

Schockierendes Anti Speeding Video aus Neuseeland

Schockierendes Anti-Speeding-Video

Das geht unter die Haut

Speeding, Texting, lauter gefährliche Sachen in Verbindung mit Autofahren. Vor allem, wenn man sich im mir-passiert-sicher-nix-State of Mind befindet. Eine Aufklärungskampagne der New Zealand Transport Agency aus dem Jahr 2013 bringt mit einem schockierenden Anti Speeding Video die häufigsten Ursachen für schwere Verkehrsunfälle auf den Punkt: Unaufmerksamkeit und zu viel Tempo.

Eine Kreuzung, zwei Autos, einer hat Vorrang, der andere nicht. Trotzdem fährt er los. Der Fahrer ist unaufmerksam, übersieht den anderen. Macht einen Fehler. Einen tödlichen, möglicherweise.

Tödlicher Irrtum

Denn der andere vertraut auf seinen Vorrang. Ist zwar im Rahmen der Legalität, aber doch zu schnell unterwegs. Weil er nicht damit rechnet, dass ein anderer einen Fehler machen könnte. Dann hält die Szenerie an …

Geht unter die Haut

Das Video, das im  Jänner 2013 von der New Zealand Transport Agency veröffentlicht und mittlerweile mehrfach preisgekrönt wurde, bringt jene beiden Ursachen auf den Punkt, die auch hierzulande in den letzten Wochen die Zahl der Verkehrstoten im Vergleich zum Vorjahr alarmierend ansteigen ließen: Unachtsamkeit und Speeding.

Franz J. Sauer

Liebt Autos, weiß auch ein bissl was, schwurbelt schön drum herum und springt für SUV in die Bresche.

Weitere Beiträge

Auch interessant
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"