So zieht man Reifen mit Feuerwerk auf

Wenn man gemeinhin vom Reifenwechsel spricht, meint man meist den Austausch des ganzen Rades samt Felge. Denn nur die Gummis zu wechseln, ist eine deutlich mühsamere Angelegenheit, die sich privat wohl niemand zumuten will. Doch es kann auch ganz einfach und mit nullkommanull Kraftaufwand gehen.

Text: Jakob Stantejsky / Foto: Screenshot via Garage 54

Die Lösung ist hochexplosiv: Man legt den Reifen lose um die Felge, schmeißt einen Böller in den dazwischenliegenden Raum und tritt ein paar Schritte zurück. Dann passieren zwei Dinge in sehr rascher Abfolge: Es macht BUMM und der Reifen sitzt plötzlich. Je nach Größe von Felge und Gummi muss auch der Knaller entsprechend ausgewählt werden, doch im Grunde kommt alles, was explodiert, in Frage. Eine richtige Bombe halt lieber nicht – das wäre eher kontraproduktiv.

Dass diese eigenartige Methode tatsächlich funktioniert, davon könnt ihr euch im Video überzeugen. Von kleinen Böllern über Feuerwerkskörper bis hin zu Airbag-Kartuschen taugt eigentlich alles. Knall, und der Reifen sitzt. Aufgepumpt muss er danach noch werden. Dass die Überbleibsel des gewählten Explosivikums im inneren des Reifens verbleiben, ist natürlich alles andere als ideal. Aber wer wird denn schon pingelig werden, nachdem er seinen Reifenpanne gerade mit einem Chinaböller behoben hat? Eben.

Mit unserem limitierten Physikverständnis können wir uns zusammenreimen, dass die plötzliche Druckwelle der Explosion innerhalb des Reifens diesen in die vorgesehene Halterung drückt. Falls ihr mehr Ahnung von dem Thema habt, erzählt uns doch einfach in den Kommentaren mehr!