WTF?

Blasphemie oder Wahnsinn? Novitec tunt den Ferrari Monza SP

Es gibt Fahrzeuge, die eigentlich nicht getunt werden sollten. Wie ein streng limitierter Ferrari Monza SP. Novitec macht’s trotzdem – und das Ergebnis kann sich sogar sehen lassen.

Text: Maximilian Barcelli / Bilder: Novitec

Überrascht sind wir freilich nicht. Immerhin gehört Novitec zu den renommiertesten Ferrari-Tunern der Welt. Das deutsche Unternehmen weiß, wo man ansetzen soll – und welche Teile lieber unangetastet bleiben sollten. 


Dementsprechend sachte fällt die Veredelung beim Ferrari Monza SP aus. Besonders in optische Hinsicht: Eigentlich deuten nur neuen Felgen, die in Kooperation mit Vossen ausschließlich für den Ferrari Monza SP entwickelt wurden, darauf hin, dass hier Tuner am Werk waren. 

Selbst die Endrohre offenbaren dies nicht, obwohl die Abgasanlage überarbeitet wurde. Sie sorgt übrigens für ein Leistungsplus von 34 PS. Weil mit 810 PS verhungert man halt doch recht schnell … 

Nun jedenfalls stehen 844 Pferdchen am Datenblatt. Sie sorgen für einen Paradesprint von 2,8 statt 2,9 Sekunden, Schluss ist erst jenseits der 300er-Marke. Abgerundet wird das Tuning-Paket mit Sportfedern, die den Monza SP 35 Millimeter tiefer am Asphalt liegen lassen. Blasphemisch agiert Novitec hier also wirklich nicht.

zeige mehr

Maximilian Barcelli

Bei 7.000 Touren beginnt der Spaß für den mehr begeisterten denn begnadeten Autofahrer.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"