Rodrigo Duterte gibt Schmugglern keine Chance

Ein Präsident macht mit Luxus-Autos kurzen Prozess

Schmuggelware sieht Rodrigo Duterte, Präsident der Philippinen, gar nicht gerne und geschmuggelte Autos lässt er daher einfach mit der Planierraupe verschrotten.

by Patrizia Zernatto

Auf den Philippinen macht Präsident sein noch so richtig Spaß

Den Bewohnern von Manila, der Hauptstadt der Philippinen, bot sich dank einer radikalen Anti-Schmuggel-Aktion von Präsident Duterte vor Kurzem ein ungewöhnlicher Anblick. Statt geschmuggelte Luxus-Karossen zu verkaufen und daraus Profit zu schlagen, ließ er Audi, Mercedes-Benz und Co. einfach platt machen.

Planierraupe vs Korruption

Laut Zoll kamen die Fahrzeuge vor allem aus den USA und den Vereinigten Arabischen Emiraten. „Diese Art von Betrug geht immer weiter, immer weiter, immer weiter, seit Jahrhunderten schon. Das muss jetzt ein Ende haben,” meint Duterte. Damit verhinderte der gewitzte Präsident, dass das Geld aus Versteigerungen durch korrupte Beamte in die falschen Hände kommt. 

Photo & Video Credit: faz