F1 GP von China offiziell abgesagt

Seit Wochen schon wird spekuliert, seit einigen Tagen gibt es handfeste Gerüchte und jetzt ist es offiziell verkündet und fix: Die FIA sagt den Formel 1 Grand Prix von China ab!

Text: Jakob Stantejsky / Foto: FIA

Grund ist, wie ihr sicherlich schon mitbekommen habt (Wie könnte man auch nicht?), der vor allem in China wütende Coronavirus, dem nicht nur schon zahlreiche Menschen, sondern auch alle möglichen Veranstaltungen zum Opfer gefallen sind. Durch die Reduzierung von ausufernden Menschenansammlungen und vor allem von Ein- und Ausreiserei im großen Stil will man die Verbreitung der Krankheit stoppen, die Entscheidung ergibt also absolut Sinn.

Laut Formel 1 kam das ursprüngliche Ansuchen um Absagung des für den 19. April angesetzten Rennens vom lokalen Veranstalter, der Juss Sports Group. Nach Möglichkeit will man den Grand Prix aber an Ort und Stelle später während der Saison noch unterbringen, sofern und wenn sich die Lage beruhigt hat.

Genaue oder ungenaue Daten für eine mögliche Nachholung des chinesischen Grand Prix‘ kursieren derzeit noch keine, es läuft einstweilen also auf ein Ratespiel hinaus. Abu Dhabi wird sich das Finale der Saison kaum nehmen lassen, die Teams zeigen sich angesichts einer möglichen Verschiebung des Finales und gleichzeitiger Verlängerung der Saison um eine Woche, um eine Lücke für China zu schaufeln, wenig euphorisch. Termin tauschen will wohl auch keine Rennstrecke, da in jedem Grand Prix-Wochenende ein gigantischer logistischer Aufwand steckt. Wann und ob der Grand Prix von China dieses Jahr also stattfindet, steht in den Sternen.