BlogHot

Halb Kampfjet, halb Rennauto. Der Tachyon Speed.

Und noch ein elektrischer Supersportler

Halb Kampfjet, halb Rennauto. Der Tachyon Speed.

Der Tachyon Speed reiht sich in die Riga der Supersportwagen mit Elektroantrieb ein, doch im Moment gibt es das Kampfjet-Rennauto nur als Prototyp.

by Patrizia Zernatto

Wenn bereits der Prototyp begeistert

Rice Advanced Engineering Systems & Research, kurz RAESR, so nennt sich die südkalifornische Schmiede des Tachyon Speed. Hier wurde das Elektro-Hypercar nicht nur entworfen, sondern auch gebaut. Als Vorbild hatte man dabei wohl eine Mischung aus Batmobil und allem, was der Supersportmarkt so hergibt. Das Resultat macht bereits von weitem Angst: Nur einen Meter hoch, dafür zwei Meter breit, wirkt er eher wie ein Kampfjet. Ein sechs-motoriger Antriebsstrang sorgt für über 1.200 PS, die in einem Video von E.ON in der kalifornischen Wüste getestet wurden.
Viel mehr Informationen gibt es zum Tachyon Speed leider noch nicht, doch wer Emotionen ohne Emissionen möchte und über genügend Kleingeld verfügt, der kann sich auf der Website von RAESR bereits jetzt für das erste Straßenmodell anmelden. Der Umwelt zuliebe.

Photo & Video Credit: E.ON SE

zeige mehr

Patrizia Zernatto

Unter dem Pseudonym P.S. Hunter war „Pacey“ lange Zeit als US-Korrespondentin für Motorblock tätig.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"