BlogHot

Mazda SKYACTIV-G Motor mit Zylinderabschaltung

Zylinderabschaltung leicht verständlich erklärt

Mazda SKYACTIV-G Motor mit Zylinderabschaltung

In der Theorie reduziert die Zylinderabschaltung den Kraftstoffverbrauch, doch wie funktioniert das eigentlich in der Praxis? Mazda erklärt das leicht verständlich anhand des SKYACTIV-G Motors.

by Patrizia Zernatto

Je nach Bedarf

Mazda ist stolz auf den SKYACTIV-G Motor mit Zylinderabschaltung, denn in Situationen, in denen das Getriebe nicht voll ausgelastet wird, deaktiviert dieser Motor zur Senkung des Verbrauchs selbstständig zwei Zylinder. Wenn ein Motor nur mit halber Kraft betrieben wird, dann reicht dafür auch die Hälfte der Zylinder. Damit wird aber nicht nur Kraftstoff eingespart, sondern auch Emissionen gesenkt. Die maximale Fahrleistung bleibt dabei aber erhalten, denn beim beherzten Tritt auf das Gaspedal springen die deaktivierten Zylinder wieder an und der Motor kann sein volles Leistungspotenzial entfalten.
Die Basis des Systems ist ein Schaltmechanismus in der hydraulischen Ventilspieleinstelleinheit der Ein- und Auslassventile für den ersten und vierten Zylinder. Durch moderne Direkteinspritzung, variable Ventilsteuerung und die präzise Kontrolle von Einspritzraten und Zündzeitpunkt kann die Zylinderabschaltung variabler und effektiver arbeiten. Die Wechsel zwischen dem Zwei- und dem Vierzylinderbetrieb sind für Fahrer und Passagiere dabei kaum wahrnehmbar.

Photo & Video Credit: Mazda Deutschland

Patrizia Zernatto

Unter dem Pseudonym P.S. Hunter war „Pacey“ lange Zeit als US-Korrespondentin für Motorblock tätig.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"