Seat gibt einen Ausblick auf den neuen Leon

Die Kompakten der VAG sind bald komplett: Nach Skoda Octavia und VW Golf wird der Seat Leon am 28. Januar präsentiert. Ein nun veröffentlichter Trailer gibt jetzt schon einiges vom spanischen Golf preis.

Text: Maximilian Barcelli

So dreht sich beim Leon der vierten Generation vieles ums Thema Licht – außen sowie innen. Und punkto Leuchten liegt momentan vor allem eines voll im Trend: ein durchgehendes Band am Heck. Ein solches bekommt der neue Kompakte aus Spanien spendiert, genauso wie Voll-LED-Scheinwerfer. Die Lichtsignatur dieser – das zeigt das Video – wird sich wohl nicht maßgeblich von der des Vorgängers unterscheiden. Ganz im Gegenteil zu den Heckleuchten, die ja, wie schon erwähnt, einer komplett neuen Designsprache folgen und an den Seat Tarraco erinnern.

Die Ambientenbeleuchtung verbreitet den Innenraum optisch.

Im Innenraum wird es erstmals beim Leon digitale Armaturen geben. Ob die analogen Instrumente komplett wegfallen, wie etwa beim Golf 8, ist noch nicht bekannt. Dafür lässt sich im Trailer erkennen, dass eine durchgängige Ambientenbeleuchtung den Innenraum optisch aufwertet. Wenn der Seat Leon Ende Jänner dann präsentiert wurde, fehlt nur noch der Audi A3, damit die illustre Runde der VAG-Kompakten komplett ist. Der Kontrahent von BMW 1er und Mercedes A-Klasse soll im Frühjahr 2020 folgen.

Ein Klassiker heutzutage: das durchgehende Leuchtenband am Heck. Der „Leon“-Schriftzug erhält einen neuen Stil.