Video: Nach Crash noch immer Führender

In der Formel-1 reicht eine kleine Berührung und das komplette Rennen kann im Eimer sein. In der Stadium Super Trucks kann man selbst mit vollem Karacho gegen eine Wand prallen, eine 360-Grad Drehung hinlegen und trotzdem die Führungsposition halten.

Text: Maximilian Barcelli / Beitragsbild: Stadium Super Trucks, YouTube

Dieser Motorsport ist das absolute Pendant zur F1. Während in der Königsklasse schon die kleinsten Berührungen fatal sein können, hüpfen diese Trucks achselzuckend über Schanzen, rammen sich regelmäßig und crashen gegen die Bande. Letzteres geschah kürzlich – mit folgenleichtem Ausgang. Der zu diesem Zeitpunkt führende Toby Price erwischte einen Sprung schlecht, bei der Landung brach das Heck seines Trucks aus. Price korrigierte zu radikal, der Gegenpendler endete in der Bande. Auf den wuchtigen Einschlag folgte ein Threesixty, schließlich fing der Rennfahrer den Truck wieder ein – und konnte sogar den ersten Platz halten. Allerdings nur wenige Kurven (und Schanzen) lang, dann wurde er nämlich gerammt …