Ein außergewöhnliches Duo

Der MX-5-stang

Der Mazda MX-5 hat sich in die Herzen der meisten Autofreaks gefahren. Es verwundert also kaum, wenn sich viele seiner Fans seiner annehmen und hier und da was ändern und umbauen. Einen V8 in den kleinen Japaner einbauen etwa. Doch was hier angestellt wurde… na, seht selbst.

Text: Tizian Ballweber

Die Basis dieser Kreation ist ein Mazda Miata (MX-5) von 1997. Doch auf den ersten (und sehr kurzen) Blick, sieht der Mazda aus wie ein Ford Mustang der ersten Generation. Und es hat ganz den Anschein, als wäre in den 60ern in Detroit der Plan geschmiedet worden, dass Kotflügel, Motorhaube und Kofferraumdeckel später auf einen japanischen Roadster aus den 90ern passen sollen.

Das einzige was die Illusion verblassen lässt, ist die Größe. An Länge gewinnt der Mazda MX-5 Umbau mit Mustang -Bodykit nämlich kaum. Noch schlimmer ist aber der Sound. Statt feinstem V8 Klang röhrt nämlich immer noch der kleine 4-Zylinder mit 130 PS aus den 90ern.

Theoretisch wäre der Umbau auf ein größeres Aggregat aber kein Problem. Kurz um: wer Mustang fahren will, kann sich auch ganz einfach einen Mazda MX-5 umbauen. Oder aber diesen MX-5-stang kaufen. Für 9.800 Dollar wird er nämlich auf autotrader.com angeboten.