Weltrekord – schneller als ein Ferrari

Der Range Rover Sport SVR auf dem Tianmen

99 Kurven auf einer 11,3 Kilometer langen Bergstraße klingen wie die perfekte Kulisse für einen fetzigen Sportwagen. 2016 hat auch ein solcher, nämlich der Ferrari 458 Italia, auf der Tianmen-Straße einen Weltrekord aufgestellt: 10 Minuten und 31 Sekunden hat der feurige Italiener gebraucht, um den Berg zu bezwingen. Jetzt jedoch hat aber ein SUV namens Range Rover Sport SVR diese Zeit pulverisiert.

Text: Jakob Stantejsky

Ganze 40 Sekunden erspart man sich, wenn man in einem Range Rover Sport SVR den Tianmen bezwingt! Das SUV hat die gleichermaßen wunderschöne wie anspruchsvolle Strecke in schlappen 9:51 zurückgelegt. Gut, jeder x-Beliebige schafft das nicht. Am Steuer hat nämlich Ho-Pin Tung Platz genommen, seines Zeichens Sieger der 24 Stunden von Le Mans. Der prügelt den nicht gerade schlanken Range Rover Sport SVR mithilfe der 575 Pferde wirklich ganz brutal durch die chinesische Berglandschaft. Eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 68,8 km/h spricht auf einer derart mit Serpentinen übersäten Straße wahrlich Bände.

Wie genau der Range Rover Sport SVR so viel schneller sein kann als der Ferrari 458 Italia, ist mir ehrlich gesagt ein Rätsel. Vielleicht war der Fahrer im Italiener nicht auf dem Spitzenniveau von Ho-Pin Tung. Ein Serien-458 Italia bringt „nur“ 570 PS mit, allerdings sollte das winzige Defizit durch das Gewicht mehr als nur wettgemacht werden. Außerdem war der Ferrari modifiziert, ob das aber die Leistung, die Aerodynamik oder den Grip betroffen hat, ist leider nicht bekannt. Wie auch immer – ich bin dafür, dass auf dieser Straße in Zukunft mal ein Hillclimb stattfinden sollte. Denn so manchen Boliden würde ich nur zu gern auf dem Tianmen genießen dürfen.