Wer ist der Herr der Ringe?

Drag Race der Geschwister: Audi RS 3 vs. RS 4

Ein Zylinder und 50 Pferdchen trennen Audi RS 3 und RS 4 voneinander. Eine gegessene Sache oder kann der kleine Bruder den großen doch ein wenig ärgern?

Text: Maximilian Barcelli

In der Klasse der Hot Hatches hat er dank bulligem Fünfzylinder-Motor die dicksten Hosen an – auch preislich: Der Audi RS 3, der als Kombi und als Limousine zu gefallen weiß. Nur: Kann es der sportliche Ingolstädter auch mit einem Gegner aus einer höheren Klasse aufnehmen? Selbst, wenn dieser Gegner aus dem eigenen Haus stammt?

Denn auch der Audi RS 4 ist alles andere als ein Nasenbohrer. Immerhin hat das Top-Modell in der Mittelklasse von Audi – im Vergleich zu seinem kleinen Geschwisterlein – mehr von allem. Mehr Zylinder, mehr Hubraum, mehr Leistung, mehr Drehmoment, allerdings auch mehr Gewicht. Und zwar ordentlich: Während die Audi RS 3 Limousine 1.590 Kilogramm auf die Waage bringt, müssen die 450 Pferchen des RS 4 Avant ganze 200 Kilogramm mehr nach vorne peitschen.

Ob der Gewichtsvorteil für den Sieg des Underdogs ausreicht, seht ihr im Video. Es wird jedenfalls knapp – das versprechen schon die Beschleunigungsdaten: Beide Ingolstädter schnalzen in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Beitragsbild: © Carwow / YouTube