Der Auto-Traum eines jeden Familienvaters wird wahr…

Familienkutsche? Hennessey’s 1032PS Charger SRT Hellcat!

Da der serienmäßige Charger SRT Hellcat mit 707 PS noch nicht speziell genug ist, packte Hennessey einfach noch mal über 300 Pferdestärken oben drauf. Es geht ja um nix…

by Patrizia Zernatto

Family oder Racing? Beides!

„Boah, der Charger von deinem Papa ist aber viel cooler als unser lahmer Schlitten!“ – Wer sagt, dass man mit Familie nur noch einen Minivan fahren kann und all die Autofreuden erstmal auf Eis legen muss? Mit dem neuen Hennessey Schmuckstück kommen weder die Kids zu spät zum Fußballtraining noch schmilzt das Eis auf dem Weg vom Einkaufen nach Hause.

Die Performance-Firma Hennesey hat einfach einen neues Biturbo-Paket auf den originalen 6,4l-V8 gepackt. Um die Extra-Power auch beherrschbar zu machen, wurde alles auf High-Performance umgebaut – verbesserte Benzinpumpe, High-Flow Benzineinspritzung, High-Flow-Air-To-Water Ladeluftkühler, High-Pressure Luftfilter, …

Aber zahlt sich dieses Tuning eigentlich aus? Lassen wir die Werte für sich sprechen: Null auf Hundert in 2,7 Sekunden und die Viertelmeile in 9,9 Sekunden. Ein klares Ja also.

Visuelle Upgrades gibt es kaum: ein paar Badges, Sonderedition-Fußmatten und eine signierten Seriennummern-Plankette vom Hennessey Performance Boss selbst. Aber mehr braucht das Höllenkätzchen auch nicht. Immerhin bekommt man es zumindest mit einer 1-Jahres-Garantie (oder 20.000 km) und einer lebenslangen Mitgliedschaft in der Hennessey Vehicle Registry geliefert.

Ach ja, falls man sich zwischen 4-türigem und 2-türigem Challenger nicht entscheiden kann, ist das auch kein Problem, denn Hennessey wird dieses Upgrade auch für den Challenger SRT Hellcat anbieten. Preise gibt bis jetzt weder für den schon präsentierten Charger, noch für den geplanten Challenger, aber günstig wird der Spaß sicher nicht.

Photo Credit: Hennessey Performance