Orlando Blooms BMW S 1000 R

Kurzbesuch bei Deus ex Macchina

Orlando Blooms BMW S 1000 R. Der Pirat, Komiker und Feschling, Orlando Bloom, gehört zu den eher privilegierteren Mitmenschen auf dem Blauen Planeten. Darum darf er auch während der Fahrt mit dem Busfahrer sprechen und mit seiner Custom BMW S 1000 R, gefertigt von Deus Ex Machina, eine Ausfahrt machen.

Von Karl Jereb

Während eines Filmdrehs, entstand eine unvorhersehbare Freundschaft zwischen Hollywoodstar Orlando Bloom und Michael „Woolie“ Woolaway, Besitzer des bekannten Deus Ex Machina Custom Shops in Venice, CA. Gerüchten zufolge war einer am Set Beleuchter und einer Schauspieler. Wer was darstellte, bleibt wohl verborgen. Auf jeden Fall kamen die beiden zufällig auf das Thema „Motorrad“, und Bloom gestand Herrn Woolie, dass er es ein wenig auf die Zweiräder von BMW abgesehen hat. Deus Ex Machina ist eine Firma, die sich um die Veränderung oder Verbesserung von Motorrädern spezialisiert hat und bereits einige „Special Vehikel“ baute. Eins führte zum anderen und nun düst der Mime mit seiner eigens gebauten BMW S 1000 R in den Hügeln Malibu Hills.

Orlando Blooms BMW S 1000 R Marke Eigenbau

Als Basis für seine Retromaschine wählten die beiden eine BMW S 1000 R. Der Anfang war getan. Nun folgte die Generalüberholung in Form von zusätzlichen Zylindern (vier davon insgesamt) und da dies eine zu milde Veränderung schien, wurde noch ein wenig an der Verkleidung gewerkelt. Und fertig! Für seine erste Ausfahrt wählte Orlando Bloom die Malibu Hills, eine verlockend schöne Destination für Auto- und Motorradfahrer. Dabei entstanden einige schöne Bilder, denn Woolie und Bloomie mieteten sich kurzerhand noch schnell ein komplettes Dreh-Team. Auch ein Video des kompletten Abenteuers wurde festgehalten und auf rund vier Minuten verkürzt. Die Maschine heißt jetzt übrigens “4cyl”, ist die einzige ihrer Art und gehört natürlich dem Hollywood-Mimen. Außerdem heißt es, dass er eine stattliche Sammlung alter, sowie neuer BMW-Motorräder zu Hause hat. Schön für ihn.