Top Gear Teststrecke

Blinder Mann fährt Top 10-Zeit

Wir alle kennen und lieben die „Star in a Reasonably Fast Car“-Zeitenjagd bei Top Gear, bei der Promis in einem Toyota GT86 ihr Rennstreckenkönnen unter Beweis stellen. Dr Amit Patel hat sich nun ebenfalls auf die berühmte Teststrecke begeben, der himmelweite Unterschied ist: Er ist seit sechs Jahren vollkommen blind.

Text: Jakob Stantejsky

Seit 2017, beziehungsweise seit der 24. Staffel, muss jeder Stargast bei Top Gear eine gezeitete Runde im Toyota GT86 auf der altbekannten Top Gear-Teststrecke hinlegen. Von erfahrenen Racern bis hin zum blutigen Anfänger war da alles schon dabei, doch Amit Patel eröffnet nun seine eigene Kategorie. Zwar nicht im Rahmen von Top Gear, aber auf derselben Strecke in demselben Auto hat der seit sechs Jahren blinde Brite nun auch eine flotte Sohle auf den Asphalt gelegt und eine spektakuläre Rundenzeit von 1:46,58 aufgestellt. Das katapultiert ihn im direkten Vergleich mit den Stars auf Platz 9, wie ihr den momentanen Top 10 entnehmen könnt:

Im Leben vor seiner Erblindung war Patel als Rettungswagenfahrer tätig, weiß also durchaus, wie man rasant unterwegs ist. Doch da Autofahren ganz ohne Sicht nicht geht, steht (sitzt) ihm Herr Mark Watkins zur Seite und sagt ihm in klassischer Rallyemanier exakte Kommandos bezüglich Richtung und Geschwindigkeit an. Dass der Toyota GT86 auch noch von Hand zu schalten ist, macht die Leistung des dynamischen Duos umso beeindruckender. Natürlich gelang die Fabelzeit nicht auf Anhieb, aber Amit Patel hat auf deutliche Weise demonstriert, was trotz großer Hindernisse mit harter Arbeit möglich ist. Und so mancher Star darf sich jetzt ob seiner Rundenzeit ein bisschen schämen.