Neues Formel E-Safety Car:

Der BMW i8 Speedster

Während die Königsklasse des Motorsports erst am 26. Mai in Monaco gastiert, fuhren Jean-Éric Vergne, Lucas di Grassi und Co. in ihren Formel E-Boliden bereits um den Sieg. Der E-Prix hat zwei Premieren mit sich gebracht. Unteranderem den BMW i8 Speedster als neues Safety Car.

Text: Maximilian Barcelli

Der i8 Speedster, der offiziell gar nicht Speedster heißt, sondern simpel BMW i8 Roadster Safety Car, wurde amtlich überarbeitet. Als Basis dient der BMW i8 Roadster (Na no na ned!), dessen Dreizylinder gemeinsam mit der E-Maschine eine Systemleistung von 374 PS erarbeitet.

Viel vom Elektro-Sportcabrio ist aber nicht mehr übergeblieben – besonders in Bezug auf die Frontscheibe. Die hat sich quasi in Luft aufgelöst, was der Optik guttut. Damit auch das Safety Car safe ist, wurde ein von der FIA zertifizierter Überrollbügel installiert. Abgerundet wird das würzige Design mit einem mächtigen Heckspoiler, der natürlich auch Anpressdruck erzeugt – ebenso wie der Frontsplitter.

Ach, die zweite Premiere. Jean-Eric Vergne gewann den E-Prix in Monaco. Bedeutet: Nachdem neunten Rennen gibt es endlich eine Person mit zwei Siegen.