Am Genfer Autosalon

Ginetta präsentiert ein neues Supercar

Die britische Motorsportfirma Ginetta ist einer der größten Rennwagenbauer der Welt und im Laufe der Jahre hat sie sich auch im Bereich der Straßenautos versucht. Jetzt wurde der “russische Hai” am Genfer Autosalon vorgestellt.

by Patrizia Zernatto

Ginetta Akula

Ginetta hat kürzlich auf dem Genfer Autosalon 2019 seinen brandneuen Akula-Supersportwagen in „Typhoon Black” vorgestellt. Der Name Akula bedeutet auf Russisch „Hai“ und so will sich der 1.150 kg leichte Supersportler auch seinen Weg an die Spitze beißen. Der 6,0 Liter V8 liefert über 600 PS und ein Drehmoment von mehr als 700 Nm, daher ist auch erst bei 320 km/h Schluss.

„Das Konzept hinter Akula bestand darin, etwas wirklich Individuelles aufzubauen. Das Auto ist so konzipiert, dass es die Luft wie ein Hai durch das Wasser schneidet und ich bin stolz darauf, ein Auto von solcher Bedeutung in Großbritannien herzustellen“, sagte der Vorsitzende des Unternehmens, Lawrence Tomlinson.

Die 20 geplanten Exemplare sind bereits weitgehend ausverkauft, da schreckt auch der Kaufpreis von über 400.000 Euro nicht ab.

Photo & Video Credit: ginettatv