Krallen einziehen

Ist das Jaguar XE SV Project 8 jetzt soft geworden?

Mit 600 PS raste das Jaguar XE SV Project 8 zum Nordschleifenrekord. Nun entstehen neue Touring-Modelle, die mehr auf den täglichen Gebrauch abgestimmt sind. Wird die Überdrüber-Limousine der Briten damit soft?

Text: Maximilian Barcelli

Wohl kaum. Immerhin schlägt im Jaguar XE SV Project 8 Touring noch immer das gleiche Herz – und das hat acht Zylinder und fünf Liter Hubraum. Das martialische Aggregat wird weiters von einem Kompressor befeuert, der Output ist extrem: 600 PS und 700 NM.

Extrem waren auch die aerodynamischen Installationen des Non-Tourings, allen voran der fette, verstellbare Heckspoiler. Der hat nun ausgedient, ihm folgt ein dezenterer Flügel – und auch die Frontschürze wurde ein wenig entschärft.

Von Understatement kann dennoch keine Rede sein, der Jaguar XE SV Project 8 Touring macht aus seiner Kraft kein Geheimnis. Damit man flott von A nach B kommt, zumindest in Deutschland, rennt die Wildkatze bis zu 300 km/h. Das erste Drittel ihrer Endgeschwindigkeit erreicht sie in 3,7 Sekunden. 15 Stück werden vom „soften“ Project 8 gebaut. Während das Ausgangsmodell auch als Trackvariante mit nur zwei Sitzen erhältlich ist (oder war), ist beim Touring die Rückbank fix. Wegen den Kindern warat’s.