Ähnlichkeiten mit dem Rogue Warrior

Der ultimative All-Wheel-Drive Nissan Altima

Inspiriert durch den brandneuen Nissan Altima AWD mit dem Standard Intelligent AWD ist das Altima-te AWD-Projektfahrzeug eine Limousine, die anders ist als alles, was Nissan zuvor präsentiert hat.

by Patrizia Zernatto

Der ultimate – Altima-te – AWD

Nissans Tradition ist es, aggressive Einzelmodelle mit einem Schwerlast-Schienensystem herzustellen. Dieses einmalige Projektfahrzeug wurde als „Altima-te AWD“ bezeichnet und basiert auf dem brandneuen Nissan Altima AWD. Wie der Rogue Warrior, der 2016 auf der Internationalen Automobil-Ausstellung in Montreal debütierte, wurde der Altima-te AWD vollständig von Quebecs Motorsports in Action (MIA) mit dem Dominator-Schienensystem von American Track Truck modifiziert.

Der Altima-te AWD hat im Vergleich zu den Änderungen, die am Projektfahrzeug Rogue Warrior vorgenommen wurden, extremere Karosserie- und Chassismodifikationen. Die markanteste Außenmodifikation des Altima befindet sich in den Kotflügeln, die auf jeder Seite um 180 Millimeter verbreitert wurden, um das Dominator-Schienensystem aufzunehmen. Damit die Schutzbleche modifiziert werden können, wendete das Team ein komplexes Verfahren an, bei dem ein maßgeschneidertes breites Body-Kit entworfen und hergestellt wurde. Allein dieser Vorgang dauert 150 Stunden, wobei das gesamte Projekt ganze 250 Stunden verschlang. Um das Fahrzeug voll funktionsfähig zu machen, musste auch die Höhe erhöht werden. MIA entwarf und baute die notwendigen Komponenten, um das Auto um 80 Millimeter anzuheben. Um dies zu erreichen, wurden das vordere und hintere tragende Chassis um 30 Millimeter abgesenkt und die Aufhängungskomponenten um 50 Millimeter angehoben. Die Schienen sind 1,220 Millimeter lang, 750 Millimeter hoch und 380 Millimeter breit.

Wer sich dieses ultimative Gefährt live ansehen möchte, der kann das im Februar machen. Der Altima-te AWD wird auf der Canadian International Auto Show in Toronto zu sehen sein.

Video Credit: Nissan Canada