MICHELIN Visionary Concept

Die Luft ist raus: Michelin Reifen aus dem 3D-Drucker

Und er dreht sich doch: Reifenhersteller Michelin stellt seine neue Idee für Konzeptreifen ganz ohne Luftfüllung aus dem 3D-Drucker vor.

by Patrizia Zernatto

Das Rad neu erfinden

Was, wenn Felge und Reifen ein und dasselbe wären? Ein solches Konzept aus dem 3D-Drucker präsentierte Michelin in Zusammenarbeit mit der Fives Group nun vor kurzem auf der Movin’On in Montreal.

Der Visionary Concept Reifen kommt ganz ohne Luftfüllung aus und wird in einer Abwandlung des 3D-Druckverfahrens aufgetragen. Michelin bezeichnet diesen Vorgang als “Aufladen”. Doch der Reifen kommt nicht nur aus dem Drucker, Sensoren messen die Abnützung und dann wird er einfach wieder neu “aufgeladen” oder das Profil wird beim Umsteigen von Sommer- auf Winterreifen – bzw. andersherum – gewechselt. Spezielle Stationen erfüllen in der Zukunftsplanung von Michelin die Arbeit der Werkstatt.

„Because we believe that mobility is essential for human development, we innovate passionately to make it safer, more efficient and more environmentally friendly.” 

Michelin

Der Reifen besitzt laut Michelin eine Alveolarstruktur, abgeleitet von der besonderen Struktur der menschlichen Lunge mit den Lungenbläschen (Alveolen). Dadurch wird auch eine Luftfüllung unnötig bzw. die Reifen-Felgen-Kombination besteht im Endeffekt nur noch aus einem Teil. Um die Umwelt nicht mehr zu belasten als nötig, soll das Grundmaterial für den Reifen vorwiegend aus biologisch abbaubaren Materialien bestehen.

Das Video ist allerdings bewusst futuristisch gehalten, denn trotz 19 neuer Patente werden wir wohl noch länger auf diese Reifen warten müssen.

Photo & Video Credit: Michelin