306 statt 231 PS

Die neuen John Cooper Works Minis

Minis machen akustisch gesehen eigentlich schon in der Basisversion eine Menge Radau. Die John Cooper Works-Modelle hauen diesbezüglich so richtig auf den Putz und haben auch eine Menge Leistung hinter der großen Klappe. Doch ab sofort steht John Cooper Works so sehr für Power wie noch nie. Denn der Clubman und der Countryman werden auf fette 306 PS aufgepumpt.

Text: Jakob Stantejsky

Dank 231 PS waren Clubman und Countryman JCW bisher auch keine Kinder von Traurigkeit, mit Kompaktsportlern à la Hyundai i30 N oder Seat Cupra R konnten sie leistungstechnisch bisher jedoch nicht mithalten. Das ändert sich jetzt allerdings dramatisch, denn das Update für die sportliche Mini-Spitze powert die beiden Modelle nicht nur auf satte 306 PS auf, sondern verpasst ihnen auch ein Upgrade auf fette 450 Nm Drehmoment, ein achtgängiges Steptronic-Sportgetriebe und Allradantrieb samt mechanischer Differentialsperre an der Vorderachse. Außerdem werden die Fahrzeuge generalversteift, um noch bessere Fahrleistungen zu erzielen.

In der Praxis katapultieren die neuen Features den Clubman in nur 4,9 Sekunden und den Countryman in 5,1 Sekunden auf Landstraßentempo, bei 250 ist elektronisch Schluss. Das hierfür verantwortliche Aggregat basiert auf dem zweilitrigen Vierzylinder aus dem Cooper S, wurde allerdings umfassend und gehörig aufgebohrt. Auch die Abgasanlage ist neu und soll einen ganz besonders netten Laut von sich geben. Die John Cooper Works-Modelle werden weiters um einen Zentimeter tiefergelegt und bekommen zahlreiche optische Leckerlis wie 18- und 19-Zöller, Aeroaufbauten und rote Kontrastlackierung.

Im Innenraum bekommt man direkt allerhand Extras serviert, die sonst keineswegs Serie in den Minis sind. Das schlägt sich allerdings sicher auch im Preis nieder, der zurzeit noch unter Verschluss steht. Aber von mindestens 40.000 Euro für den Clubman kann man schon ausgehen – der Countryman wird sich noch ein paar Tausender darüber ansiedeln.

So oder so freuen wir uns schon auf den ersten Testwagen, der seinen Weg in die Redaktion findet. Denn ein Mini mit derart viel Kraft ist nicht nur eine Premiere, sondern verspricht vor allem höllisch viel Spaß.