Hot

Druckfrisch! Autos aus dem 3D-Drucker

Was es nicht alles gibt…

Druckfrisch! Autos aus dem 3D-Drucker

Der 3D-Drucker kennt keine Grenzen: Auf der SEMA in Las Vegas wurde der LM3D Swim zwar schon letztes Jahr vorgestellt, bestellt kann er aber erst heuer werden. Die “Tinte” war wohl noch nicht ganz getrocknet für die Serienreife.

by Patrizia Zernatto

3D-Individualität

Ein ganzes Auto aus dem Drucker? Echt jetzt? Obwohl bereits einige Hersteller einzelne Auto-Komponenten im 3D-Druck produzieren lassen, ein ganzes Auto (bzw. etwa 90%) aus der “Druckerpresse” ist definitiv neu. Local Motors präsentierte auf der SEMA den ersten vollständig 3D-Druck-Prototypen, der stark an einen Strand Buggy erinnert.

Vom ersten Entwurf bis zum Prototypen-Druck dauerte es grad mal zwei Monate, aber im Moment arbeitet Local Motors an Tests und Zertifikaten für die Straßenzulassung und das wird noch ein wenig länger dauern. 2017 soll es dann so weit sein. Der LM3D ist mit egal 50.000 Euro allerdings nicht ganz billig, dafür verspricht der Hersteller eine große Auswahl an individueller Gestaltung. Wir können gespannt sein…

Photo Credit: Local Motors

Patrizia Zernatto

Unter dem Pseudonym P.S. Hunter war „Pacey“ lange Zeit als US-Korrespondentin für Motorblock tätig.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"