Weil jede Sekunde zählt

Ford Safety Tech warnt vor Unfällen

Ford und Vodafone testen eine neue Technologie, die Fahrer unmittelbar nach einem Unfall auf der vor einem liegenden Strecke warnen kann.

by Patrizia Zernatto

Lifesaver

Im Falle eines Unfalls kann die „eCall“-Funktion, die im neuen Focus bereits verfügbar ist, automatisch oder durch Aktivieren der SOS-Taste die Notrufzentrale anrufen. Gemeinsam mit Vodafone testet Ford nun eine vernetzte Fahrzeugtechnologie, die den Fahrer unmittelbar nach dem Unfall automatisch darauf aufmerksam machen soll. Die „eCall Plus“-Funktion könnte zukünftig andere Fahrzeuge, die über Mobilfunknetze und Modems miteinander kommunizieren, über eine Reichweite von bis zu 500 Metern über einen bevorstehenden Unfall informieren. Das System warnt auch davor, dass sich Notfallfahrzeuge nähern und auf welche Seite man sich bewegen soll, um eine Behinderung zu vermeiden. Experten meinen, dass sich die Überlebensraten für Verkehrsunfallopfer um bis zu 40 Prozent verbessern könnten, wenn sie nur vier Minuten schneller behandelt werden.

„Die digitale Revolution bringt neue Formen der Mobilität, die dazu beitragen können, Leben auf unseren Straßen zu retten“, meint Hannes Ametsreiter, CEO von Vodafone Deutschland. „Wenn Autos miteinander kommunizieren, bekommen unsere Rettungsteams einen klaren Weg nach vorne, damit sie zur richtigen Zeit die richtige Hilfe leisten können.”

Der Prototyp zeigt, wie man im Notfall die Rettungsgasse bildet (die in immer mehr Ländern gesetzlich vorgeschrieben ist), über die Feuerwehrfahrzeuge, Krankenwagen und Polizeifahrzeuge schneller an ihr Ziel gelangen können.

Video Credit: Ford Europe