Ein bisserl garteln

Honda Mean Mower offiziell am schnellsten beschleunigender Rasenmäher

Der Sommer ist endlich da und mit ihm wächst das Gras (nein, nicht DAS Gras, sondern das andere). Mit dem Honda Mean Mower erledigt sich das Mähen jedoch wie von selbst. Immerhin ist er der am schnellsten beschleunigende Rasenmäher überhaupt.

Text: Maximilian Barcelli

Man nehme den Vierzylindermotor einer Honda Fireblade mit rund 190 PS und stecke sie in einen: Rasenmäher. Salopp gesagt war’s das dann auch schon, fertig ist der Honda Mean Mower Mk2. Der soll die Ehre der Japaner wiederherstellen, immerhin mussten diese den Rekord für den schnellsten Rasenmäher 2015 an den Viking T6 abgeben.

Jetzt war es endlich soweit und der Mean Mower der zweiten Generation konnte am Lausitzring zeigen, was er so in petto hat – und das ist so einiges. Nicht nur, dass der potente Rasenmäher den Geschwindigkeitsrekord easy mit 243 km/h einfuhr (davor lag er bei 215 km/h), er ist nun auch der offiziell am schnellsten beschleunigende überhaupt.

Zwei Versuche absolvierte der Honda Mean Mower, der Mittelwert von 6,285 Sekunden verschafft ihm einen Eintrag im Guinness World Records. Zwar sprintete der Rasenmäher in 6,3 Sekunden von 0 auf 100 – allerdings nicht km/h, sondern mph. Was rund 161 km/h sind! Von 0 auf 60 mph (etwa 97 km/h) geht’s mit dem Rasenmäher direkt aus der Hölle in 3,08 Sekunden. Der Mean Mower hat also eine heftigere Beschleunigung, als der Porsche 911 GT3 RS.