Porsche 911 Turbo S zerstört McLaren 720S!

Der McLaren 720S gehört zu den dominantesten Fahrzeugen am Dragstrip. Nun muss sich das britische Supercar allerdings einem Gegner stellen, über den man nicht nur selbiges sagt, sondern der auch noch einen entscheidenden Vorteil hat: Allradantrieb.

Text: Maximilian Barcelli / Beitragsbild: Carwow via YouTube

Die Rede ist freilich vom neuen Porsche 911 Turbo S. In dessen Heck arbeitet ein großvolumiger und von zwei Turbos befeuerter Boxer-Sechszylinder, der für satte 650 PS sorgt. 650 PS, die wohlgemerkt an alle vier Räder gehen, während der McLaren seine 720 PS nur über die Hinterachse in Vortrieb umwandeln muss.

Da hilft es dann auch nicht, dass der Brite nicht nur 70 PS stärker, sondern auch bedeutend leichter ist: Gegen das Sprintmonster aus Zuffenhausen (2,7 Sekunden von 0 auf 100 km/h) hat er im Endeffekt keine Chance. Doch wie sieht das bei einem rollenden Start aus? Ihr erfahrt es im Video!