Schneckenrennen

Welcher Pick-up ist der König auf der Viertelmeile?

Die spaßigsten Drag Races sind meist auch die unnützesten. Denn wie schnell ein Pick-up à la VW Amarok die Viertelmeile knackt, gehört wohl eher zu den unwichtigeren Tugenden, die so ein Bulle mit sich bringen sollte.

Text: Maximilian Barcelli

Viel wichtiger hingegen: So Sachen wie die Anhängelast. Nichts destotrotz hat es sich carwow nicht nehmen lassen, fünf wichtige Vertreter der Gattung Pick-up gegeneinander antreten zu lassen. In der Favoritenrolle sehen wir den VW Amarok. Immerhin schlummert im Wolfsburger ein V6-Selbstzünder, während die anderen Pick-ups lediglich auf jeweils vier Zylinder zurückgreifen können.

Doch man soll den Tag nicht vor dem Abend loben. Und auch in der Underdogrolle wollen sich diese vier Automobile bestimmt nicht so einfach unterordnen. „Best of the Rest“ ist wohl die Mercedes X-Klasse, die 190 Pferdchen aus fast 2,3 Liter Hubraum schöpft. Am nächsten am Stuttgarter mit japanischem Migrationshintergrund dran ist der Langzeitklassiker Mitsubishi L200, der mit 181 PS aufwarten kann. Während der Diesel des Ford Ranger 160 PS auf den Prüfstand bringt, gibt der Toyota Hilux mit 150 PS das Schlusslicht. Ob wirklich einer der eben genannten Pick-ups dem VW Amarok, der dank 258 antreibende Pferdchen eigentlich nichts zu befürchten hat, gefährlich werden kann, scheint höchst unrealistisch. Das Video, das eine erfrischende Abwechslung zu all den Hypersupermega-Sportwagen Drag Races ist, kann man sich dennoch genüsslich anschauen.

Beitragsbild: © Carwow