Da steigt der Adrenalinspiegel!

Mt. Washington Hillclimb-Rekord

Nachdem der Nordschleifen-Rekord des japanischen Autoherstellers Subaru ja wortwörtlich ins Wasser fiel, lässt das amerikanische Rallye-Team der Marke mit einem neuen Rekord aufhorchen.

Text: Maximilian Barcelli

On-board Rallye-Videos stellen sogar die Action in der grünen Hölle in den Schatten. Es geht durch enge Waldwege, knapp an Abgründen vorbei – und das noch häufig auf unasphaltiertem Untergrund. Da kann es schon mal passieren, dass einem beim Zuschauen das Herz in die Hose rutsch und sich ein Ruhepuls von 180 auftut.

Die Leistungen, die Fahrer und Beifahrer erbringen, sind mehr als nur beeindruckend. Einer dieser Könner ist Travis Pastrana. Der Motocross- und Rallye-Pilot heimste einen neuen Rekord ein, doch handelt es sich diesmal nicht um den weitesten Sprung mit einem Auto, den sich der Amerikaner 2010 sicherte, allerding schon wieder abgeben musste. Beim Mt. Washington Hillclimb 2017 knallte Pastrana eine neue Bestzeit auf den Tisch und war mit 5:44,72 Minuten gute 25 Sekunden schneller als der vorige Rekordinhaber.

Als fahrbaren Untersatz stand dem Profifahrer ein Subaru #199 WRX STI, der Pastrana mit 600 PS in Top-Zeit auf den Berg hievte, zur Verfügung.