Entfesselter Stier

Wieso man nicht auf die Handbremse vergessen sollte!

Da genießt man ganz entspannt seinen Feierabend-Drink, wechselt ein paar Text-Nachrichten mit der Liebsten und plötzlich rollt dich ein fahrerloser Lamborghini Gallardo beinahe nieder. Typisch Hong Kong. 

Text: Maximilian Barcelli

Es gibt ja eigentlich nicht allzu viele Sachen, die man bedenken muss, wenn man sein Vehikel verlässt. Sind die Lichter aus? Weil: Man will ja nicht zu einer entleerten Batterie zurückkehren. Ist das Fahrzeug verschlossen? Weil: Man will ja nicht zu einem leeren Parkplatz zurückkehren.

Doch leer kann der Parkplatz auch sein, selbst wenn man sein Auto artig zugesperrt hat. Und zwar wenn man auf einen anderen, nicht unwesentlichen Punkt vergessen hat: Die Handbremse. Wenn man nämlich auf diese vergisst, kanns einem schnell so ergehen wie diesem Lambo-Besitzer aus Hong Kong.

Man kommt zurück und findet seinen entfesselten Stier einige Meter weiter entfernt, direkt vor einer Bar. Also wirklich direkt davor.

Wie auch immer. Heldenhaft ist die Reaktion des jungen Mannes, der im Lokal den Tag ausklingen lässt. Selbstlos greift dieser zum Tisch und rettet damit sein Abendmal. Tapfer!