BlogNews

Fast 80 Kilometer rein elektrische Reichweite: Audi A3 Plug-in-Hybrid

Audi präsentiert den neuen A3 Plug-in-Hybriden und wirbt mit einer rein elektrischen Reichweite von 78 Kilometern. Die ist allerdings noch auf den NEFZ zurückgerechnet.

Text: Maximilian Barcelli

Was im deutlich realistischeren WLTP-Zyklus überbleibt? Immerhin noch satte 67 Kilometer! Den meisten Konkurrenten fährt er damit ordentlich um die Ohren – freilich mit ein paar Ausnahme. Denn VW Golf, Skoda Octavia und Seat Leon setzten bei den jeweiligen PHEV-Varianten auf das gleiche Package.


Das besteht einerseits aus einem Verbrenner mit 1,4 Litern Hubraum und vier Zylindern, anderseits aus einer permanenterregten Synchronmaschine, die ihre Energie von einem 13 kWh großen Akku bezieht und 80 kW zur Systemleistung beisteuert. Apropos Systemleistung: Die beträgt 204 PS, wodurch der Paradesprint von 0 auf 100 km/h in nur 7,6 Sekunden absolviert ist. Damit ist der 40 TFSI e der aktuell am schnellsten beschleunigende Audi A3 – freilich abgesehen vom S3.

Doch schnell auf Landstraßentempo zu spurten, darum geht’s im A3-Plug-in-Hybriden ja nicht. Viel wichtiger ist nämlich nicht wie schnell, sondern wie weit. Und da sind die 67 Kilometer rein elektrische Reichweite schon wirklich überzeugend.

Übrigens: Auch die vorangegangene A3-Generation war als PHEV zu haben – und obwohl der Akku rein vom Volumen her gleich groß geblieben ist, konnte die Kapazität dank verbesserter Zellchemie um fast 48 Prozent gestiegen werden.

zeige mehr

Maximilian Barcelli

Bei 7.000 Touren beginnt der Spaß für den mehr begeisterten denn begnadeten Autofahrer.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"