Vom Kinderzimmer in die Garage

Honda Civic Type R aus Lego

Sie werden immer mehr: lebensgroße Modellautos aus Lego. Nachdem vor Kurzem ein McLaren Senna und ein Bugatti Chiron aus den beliebten Kunststoffsteinen gebaut wurden, kommt nun ein Honda Civic Type R aus Lego.

So perfekt wie der McLaren oder der Bugatti ist der Honda leider nicht. Denn während man den Chiron fahren und beim Senna wenigstens ein originalgetreues Interieur sehen kann, ist der Type R aus Lego nur eine schöne Hülle über einem Stahlrahmen.

Trotzdem ist die Detailverliebtheit am Honda zu erkennen: sogar die Felgen und Reifen sind aus Lego gefertigt. „Die ganzen Sicken und Kanten des Nippon-Sportlers aus den Spielsteinen zu bauen, war eine Herausforderung“, sagte Ryan McNaught. Er war Leiter des Projekts, dass den Civic für die australische Fernsehshow „Lego Masters“ baute.

9 Leute waren am Bau des Type R beteiligt. In mehr als 1300 Stunden (also etwa 54 Tage) verbauten sie über 320.000 Lego-Steine. Das Grundgerüst bildet ein Stahlrahmen. Alle Lichter und Scheinwerfer am Auto funktionieren. Nebelscheinwerfer, Bremslicht, Blinker und co können über ein iPad gesteuert werden.

Der Honda Civic Type R aus Lego wird in den nächsten Wochen und Monaten an verscheiden Plätzen in Australien ausgestellt werden.