Plant BMW einen M8 CS?

Denn BMW M8 kennen wir nun schon zu Genüge. Sowohl als Coupé als auch als Cabrio und sogar als Gran Coupé. Wieso also taucht am 19. Mai 2020 ein Carspotting-Video auf, in dem ein komplett in Erlkönig-Folie gehüllter BMW M8 über den Nürburgring fetzt?

Text: Jakob Stantejsky

Die logischste Erklärung wäre, dass die Münchner noch eine Version des Ober-M planen. Bei der Karosserieform handelt es sich offensichtlich um das Cabrio, auf den ersten Blick sind keine Änderungen zu erkennen. Das spricht für Upgrades unter dem Blech, die bei der M GmbH normalerweise mit CS beschriftet werden. Sprich: Sofern BMW nicht einfach nur einen getarnten M8 auf die Nordschleife schickt, um uns zu ärgern, dürften unter der Haube wohl ein paar Pferde mehr tollen und insgesamt ein paar Kilo gepurzelt sein.

Bisher war von einem BMW M8 CS noch nicht die konkrete Rede, Absage gab es aber auch keine. Und da die Bayern gerne jedes Modell bis zum Geht-nicht-Mehr ausreizen, würde ein Hardcore-M8 durchaus ins Portfolio passen. Apropos reizen: Reizvoll wäre ein CS auch deshalb, weil der normale M8 doch noch recht hohe Luxusambitionen hat. Eine voll auf Leistung getrimmte Variante des großen Sportcoupés würde sicherlich eine Klientel finden. Und zur Not limitiert man ihn einfach auf ein paar hundert Exemplare, dann geht er sowieso weg wie nix. Auch wenn er dann kaum je gefahren wird.