Blog

Slapstick: Die gefährlichste Engstelle Englands

Das Schwierigste am Autofahren scheint das Vermögen zu sein, einschätzen zu können, wie breit das eigene Auto ist. Viel zu oft sieht man Fahrer, die sich mit 0,25 km/h durch eine Fahrbahnverengung quälen, obwohl rechts und links eh jeweils ein halber Meter Platz ist. Das Chaos, das entsteht, wenn es tatsächlich mal eine arschknappe Stelle gibt, kann man nur erahnen.

Foto: Screenshot via Google Maps

Oder, alternativ zum Kopfkino, kann man sich auch das unten zu sehende Video geben. Das stammt von der Überwachungskamera eines Hauses in Watford, England. Genauer gesagt auf der Woodmere Avenue. Direkt vor dem Haus befindet sich eine Engstelle, die durch eine Reihe von knallharten Pfosten (aus Stahl, keine menschlichen Pfosten) zur Todesfalle für Automobile wird. Und hier muss man ausnahmsweise mal zugeben, dass wirklich kaum Platz da ist (siehe Bild oben). Die Fahrbahnverengung wurde 1980 errichtet und seitdem nicht verbreitert. Wie stark Autos in den letzten 40 Jahren gewachsen sind, muss man wohl nicht extra auswälzen. Das Ergebnis sind zahlreiche Crashes, die teilweise sogar nicht unheftig sind, da manche Fahrer doch halbwegs dynamisch durch das Nadelöhr zischen wollen. Wenn es richtig eng wird, entdecken die Leute plötzlich ihre Waghalsigkeit, offenbar. So nach dem Motto „Je schneller ich fahre, desto früher habe ich es geschafft.“ Oder man schafft es gar nicht, wie man sieht.

Die Fahrbahnverengung hat sogar ihre eigene Facebook-Gruppe mit aktuell über 1.000 Mitgliedern. Da postet Anrainer Tim Vigor stets die neuesten Fails und Crashes. Mittlerweile gab es aufgrund der doch überdurchschnittlich hohen Unfallrate vor Ort auch schon diverse Zeitungsberichte in England, doch bisher weigert sich die Stadt Watford, etwas an der Verengung zu verändern. Die sind wahrscheinlich auch in der Facebook-Gruppe und lachen einfach zu gerne über diejenigen, die die Stahlpfosten küssen …

Jakob Stantejsky

Freut sich immer, wenn ein Auto ein bisserl anders ist. Lieber zu viel Pfeffer als geschmacklos.

Weitere Beiträge

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"