V8-Drag Race für die Ohren: M3 vs. RS 4 vs. C 63

Vor langer, langer Zeit, als die Politik Automobilhersteller noch nicht zu Zwangskastrationen ihrer Motoren gedrängt hat, da war so ein hubraumstarker und hochdrehender V8-Sauger in Mittelklasse-Limousinen und -Kombis gang und gäbe. Carwow lässt diese Zeit nun aufleben.

Text: Maximilian Barcelli / Beitragsbild: Carwow via YouTube

Mittlerweile findet man freiatmende Achtzylinder-Motoren mit viel Hubraum ja fast nur noch in diversen Muscle-Cars aus Übersee. Das war nicht immer so, wie ein Blick auf die Jahrzehntwende von den Nullern auf die Zehner zeigt. Einverstanden, auch heute noch bietet Mercedes-AMG in der C-Klasse einen Achtzylinder an. Und auch wenn bei vier Litern Hubraum nicht die Rede von Downsizing sein kann, verglichen mit dem 6,2 Liter großen V8 der vorigen C-Klasse-Generation ist der aktuelle nicht mehr ganz so martialisch. Dieser C 63 AMG der letzten Baureihe muss sich nun mit dem Audi RS 4 B8 und dem BMW M3 E90 messen – beide verfügen ebenfalls über V8-Saugmotoren, wenngleich sie nicht ganz so hubraumstark sind. Wer gewinnt, seht ihr im Video. Wobei das dieses Mal nicht ganz so relevant ist. Hauptsache Sound!

Wir wollen aber nicht zu viel sudern. Auch die aktuellen Generationen haben es in sich:

Hier geht’s zum BMW M3 CS-Test!

Hier geht’s zum Audi RS 4-Test!

Hier geht’s zum Mercedes-AMG C 63-Test!