Hammer-Zeit für den Renault Mégane R.S. Trophy-R auf der Nordschleife

Der Renault Mégane R.S. Trophy-R ist mit einer Zeit von 7:45,39 Minuten der aktuell schnellste Kompaktwagen auf der Nordschleife. Sport auto bittet den radikalen Franzosen ein weiteres Mal in die grüne Hölle. Liefert er wieder ab?

Text: Maximilian Barcelli

Und wie! Der 300 PS starke Hot Hatch bezwingt die Nordschleife in unter acht Minuten. Konkret prügelte Sport Auto den Mégane R.S. Trophy-R in 7:55,12 Minuten über die gesamte, sprich 20,8 Kilometer lange Strecke. Damit ist der Mégane R.S. nicht einmal sieben Sekunden langsamer als der Mercedes-AMG A 45 S, den das deutsche Magazin wenige Monate zuvor auf der Nordschleife testete. Und immerhin hat der Affalterbacher mit 421 PS nicht nur bedeutend mehr Leistung, sondern auch Allradantrieb. Fairerweise sei dazu gesagt: Sie befinden sich auch beide in ähnlichen, schwindelerregenden Preissphären: Die stärkste A-Klasse startet bei rund 74.000 Euro, der auf 500 Stück limitierte Trophy-R bei 60.740 Euro – wobei da das Carbon-Paket für rund 25.000 Flocken noch fehlt.