Old but gold

Dieser Toyota Supra wurde für 173.600 Dollar versteigert!

Vom Ferrari F50 bis hin zum Mercedes CLK GTR versteigert RM Sotheby’s alles, was Exklusiv ist. Nun wechselte ein Toyota Supra MK4 den Besitzer.

Text: Maximilian Barcelli

Ja, einen Toyota Supra MK4 zu finden, der nicht schon einige Kilometer am Buckel hat, ist nicht einfach. Ja, einen Supra zu finden, der vom Vorbesitzer nicht ganz so hart rangenommen wurde, auch nicht. Und ja, einen Supra zu finden, der in all den Jahren keinem Tuner unters Messer kam, ist schier unmöglich. Da sind die Aussichtschancen höher, durch Tipps in einer Whatsapp-Gruppe via Trading an das große Geld zu kommen (PORSCHE CAYMAN S JUNGS!).

Beim verkauften MK4 handelt es sich um ein Modell aus dem Jahre 1994, Herz des Supra ist der legendäre 2JZ-GTE-Motor. Den kann man übrigens auch bald im brandneuen Supra erleben – glaubt man zumindest der Ankündigung eines Tuningunternehmens. Mit einem Kilometerstand von rund 18.000 ist der japanische Sportler auch recht wenig unterwegs gewesen. Aber dennoch: Umgerechnet rund 155.000 Euro für einen Supra MK4 ausgeben … das ist schon ein ordentlicher Batzen Geld. Damit könnte man sich auch folgende Automobile zulegen:

Einen neuen Porsche 911er (das Cabrio geht sich aber nicht aus)

Eine Alpine A110 für einsame Landstraßen und einen DS 7 Crossback – beide mit All you can eat-Ausstattung und ein bisserl Transchlgeld bleibt auch noch über

Mehr als vier Mazda MX-5 – und zwar mit Top-Motor sowie -Ausstattung

Oder rund ein siebzigstel des Bugatti La Voiture Noire

Eure Entscheidung, aber wir würden wohl die MX-5 nehmen – quasi einen für jeden Sommermonat.

Bilder: © Tim Scott / RM Sotheby’s