BMW M340i knallt beeindruckende Zeit auf den Hockenheimring

Das deutsche Magazin sport auto bittet mal wieder zum Track Test auf den Hockenheimring. Heutiger Kandidat: der BMW M340i xDrive.

Text: Maximilian Barcelli

Bis der neue BMW M3 präsentiert wird ist der BMW M340i die sportliche Spitze der Münchner Mittelklasse. Der kann nicht nur verdammt scharf aussehen (besonders, wenn man tief in die BMW Individual-Kiste greift, wie dieses Modell in Nardograu zeig), sondern ist auch noch verdammt schnell. Dafür hauptverantwortlich zeigt sich der zwangsbeatmete Reihensechser, der satte 374 PS an alle vier Räder abgibt. Das Triebwerk macht gemeinsam mit dem heckbetonten Allradantrieb und dem tollen Fahrwerk die beeindruckende Zeit von 2:01,1 Minuten möglich. Zum Vergleich: Auf die Alpine A110S fehlt dem starken 3er nur eine Sekunde und der ein Segment weiter unten angesiedelte Mercedes-AMG A 45 S ist gar um nur vier Zehntel flotter – trotz ordentlicher Mehrleistung.

Mehr vom 3er BMW?

Hier geht’s zum Test!
Und wer’s besonders sportlich macht: Hier fahren wir den „alten“ M3 CS!